Injektionsmörtel

Die Injektionsmörtel sind eine der leistungsfähigsten Produkte in der Welt des Bauwesens, überall dort, wo es notwendig ist, zwei Körper zu verbinden und zu verankern, auch strukturell, unabhängig von der Art der Träger. Bei der Verankerung wird ein zweikomponentiger Injektionsmörtel verwendet, der während der Extrusion in der Tülle nach und nach gemischt wird, wodurch eine homogene Masse mit nahezu sofortiger Aushärteeigenschaft entsteht. In Bezug auf mechanische Leistung und Sicherheit übertreffen die Injektionsmörtel jede mechanische Befestigungstechnik, die auf Reibung oder Verzahnung basiert. Dies ist auf den hohen Haftungswert und die Infiltration des Produkts in die feinen Hohlräume des Trägers zurückzuführen, die eine sichere, dehnungs- und spannungsfreie Befestigung im Träger ermöglichen. Die Anwendungen reichen von den gängigsten Anwendungen über leichtem Zimmermannshandwerk bis zur strukturellen Verankerung in Gebieten mit hoher seismischer Beanspruchung auf rissigen Trägern, für die eine C2-Zertifizierung erforderlich ist.

Injektionsmörtel

Epoxidklebstoffe

Zementäre Mörtel

Xtreme Grip Vinylester
Zweikomponentiger Injektionsmörtel auf der Basis von styrolfreiem Vinylesterharz zur strukturellen Befestigung auf rissigem und intaktem Beton, Voll- und Lochziegelmauerwerk, Holz.
Xtreme Grip Epoxy
Zweikomponentiger Injektionsmörtel auf Epoxidharzbasis mit sehr hoher Haftungsfähigkeit, geeignet für Hochleistungs-Strukturbefestigungen auf intaktem und rissigem Beton, massivem Ziegelmauerwerk, Stein- und Holzträgern.
Ekor CA Poly
Zweikomponentiger Injktionsmörtel auf Basis von Polyesterharz für Befestigungen auf ungerissenem, festen, halbgefülltem und perforiertem Beton, in Ziegelstein, Zementblöcken und Porenbeton.
Ekor CA Vinyl
Zweikomponentiger Injektionsmörtel auf Epoxyacrylatharzbasis für schwere Befestigungen auf Holz, Voll- und Lochmauerwerk und ungerissenem Beton.